Erntedank – 2015

„Was ist in unserem Leben schon selbstverständlich? Welche Erfolge dürfen wir uns auf`s eigene Konto schreiben?

Wenn wir richtig darüber nachdenken merken wir: fast nichts im Leben ist selbstverständlich; was wir haben, was wir sind, ist Ergebnis von Herkunft, Erziehung und Bildung, ist recht betrachtet, bei allem, was wir dazu beigetragen haben, Geschenk.

Auch unsere Nahrung, die wir auf Märkten oder in Shoppingcentern kaufen, kommt nicht von allein dorthin; da „steckt“ Arbeit, bäuerliches Now how und kaufmännisches Wissen drin. Und zu guter Letzt – alles Geschenk. Das sollten wir bei allem Tun um das tägliche Auskommen nicht vergessen.

Und deshalb haben wir am 4. Oktober Erntedank gefeiert, um uns daran zu erinnern, dass hinter allem, was uns leben lässt, auch Gottes Handeln steckt.

Deshalb: „Danke Gott für alles, was du uns schenkst!”