Predigt über 2 Tim 1

1: 7-10, 16. Sonntag n. Trinitatis, 11-9-16,deutschsprachige Gemeinde Nairobi

7 Wir glauben aber nicht, dass Gott uns einen Geist der Feigheit gegeben hat, sondern der Kraft und der Liebe und der Besonnenheit.

8 Schäme dich nun nicht wegen des Leidenszeugnisses unsres Herrn noch wegen mir, seines
Gefangenen, sondern nimm dein Leiden für das Evangelium in der Kraft Gottes mit auf dich !

9 Der hat uns gerettet und gerufen durch einen heiligen Ruf, nicht wegen unsrer Leistungen, sondern wegen seines eigenen Entschlusses und wegen der Gnade, die uns in Christus Jesus vor ewigen Zeiten gegeben wurde.

10 Die hat sich nun gezeigt durch die Erscheinung unsres Retters Christus Jesus. Der hat den Tod vernichtet und hat Leben und Unvergänglichkeit durch das Evangelium ans Licht gebracht.

Liebe Gemeinde,

Tim findet Gott peinlich. Am liebsten möchte er mit ihm nicht in Verbindung gebracht werden wie so manches Kind mit einem depressiven Vater. Gott als strahlender Sieger und Held, dem alles untertan und nichts zu schwer ist. Der von Sieg zu Sieg eilt wie die griechischen oder römischen Götter seiner Zeit. Zu den Herrschern, die in ihren Triumphzügen in die Hauptstadt einzogen im Gefolge vieler Gefangener und Beute konnte man aufsehen. Die ließen sich denn auch göttlich,Gottes Sohn oder Erscheinung Gottes nennen. Titel, die passten. Göttlichkeiten, die jenseits von allem Leid und Elend dieser Welt stehen, Götter als Sieger, eine echte “winner’s church”. Zu einer solchen würde er gerne gehören.

Und dann sein Ziehvater im Glauben und Mentor Paul. Wieder mal in Haft, diesmal wohl endgültig, nicht etwas, worauf man stolz sein könnte. Kein werbewirksames Aushängeschild für eine Kirche, sondern Inbegriff von Mickrigkeit und Erbärmlichkeit. Ungeeignet für kirchliche Hochglanzprospekte und Öffentlichkeitsarbeit.

Tim schämt sich. So wie ein Examenskandidat seiner Verlobten beichten muss, dass er durchs
Examen geflogen ist. Oder wie ein Alkoholkranker am Morgen danach, an dem er alles verspricht
und man alles von ihm bekommen kann.

Herrunterladen und weiter lesen