Geschichte

Seit 1960 gab es deutschsprachige evangelische Gottesdienste in Nairobi. Angestoßen wurden diese Gottesdienste vom Chef der damaligen deutschen diplomatischen Vertretung von Stackelberg, Hildegard Seidel vom Evangelischen Mädchenwerk und dem Afrikakorrespondenten der FAZ und des WDR, Dr. Herbert Kaufmann. Die Gottesdienste wurden gehalten von deutschen Pfarrern, die für die Evangelisch-lutherische Kirche Tansanias ausgesandt waren.

Gefeiert wurde ein Mal im Monat in der kleinen presbyterianischen Kirche St. Andrews am Uhuru-Highway nahe des Stadtzentrums.

Nachdem Kenia im Dezember 1963 unabhängig wurde, stieg die Zahl der Deutschsprachigen an und es wuchs der Wunsch nach einer eigenständigen Kirchengemeinde deutscher Sprache.

1967 war es dann so weit: Nach einjähriger Vorbereitung konnte am Riverside Drive 113 mit Unterstützung der EKD ein Grundstück erworben werden, schon im März zog mit Pfarrer Hildebrandt, seiner Frau und den vier Kindern der erste Pfarrer in das Pfarrhaus ein und die Gemeinde wurde im Mai 1967 offiziell als Kirchengemeinde in Kenia registriert

1982/83 konnte die Gemeindehalle auf dem Gelände errichtet werden, die dann 2003 durch zwei zusätzliche Seminarräume und die Erweiterung der Halle den gestiegenen Ansprüchen nach einem lebendigen Gemeindeleben angepasst wurde.

Pfarrer in unserer Gemeinde

Pfarrer Walter Hildebrandt

(1. März 1967 – 30. Juni 1993)


Pfarrer Hermann Pelchen

(1. Juli 1973 – 31. August 1979)


Pfarrer Claus-Jochem Braun

(1. September 1979 – 31. Dezember 1982)


Pfarrer Rudolf Wecherling

(1. Januar 1983 – 31. Juli 1983 Vakanzvertretung)


Pfarrer Gerhard Küsel

(1. August 1983 – 31. Dezember 1987)


Pfarrer Rainer Albrecht

(1. September 1988 – 30. August 1989)


Pfarrer Uwe Nissen

(1 September 1989 – 1998)


Pfarrerin Almut Birkenstock-Koll und Pfarrer Ingo Koll

(1998 – 2005)


Pfarrerin Anne Töpfer

(2005 – 2008)


Pfarrerin Dorothea Ngomane-Schulz

(2010 – 2015)


Pfarrer Herbert Falke

(1. Juli 2015 – 31. Mai 2019)


Wichtige Meilensteine

  • 1960 – Erste Taufe in der Gemeinde, gehalten von Pastor Horst Becker aus Tansania
  • 1966 – EKD Zusage der Entsendung eines Pfarrers
  • 9. Juli 1967 – Gründung der Evangelisch Lutherischen Gemeinde Deutscher Sprache in Kenia, Einführung des ersten Pfarrers (Walter Hildebrandt) und des ersten Kirchenvorstandes
  • 1969 – Anfang des ökumenischen Religionsunterricht an der Deutschen Schule Nairobi
  • 1971 – Rechtliche Konstituierung der Gemeinde
  • 1983 – Gründung des Sozialkreises
  • 30. Oktober 1983 – Einweihung der Gemeindehalle, Riverside Drive 113
  • 30. Januar 1987 – Erstes offizielles Treffen zwischen Vertretern der Ev. Luth. Kirche (Kenya Synode) und unserem Vorstand
  • 27. November 2004 – Renovierte Gemeindehalle wird in Gebrauch genommen

Festschriften zu Jubiläen