Sozialkreis

Interessieren Sie sich für Sozialprojekte?

Möchten Sie aktiv den Armen Kenias helfen, in dem Sie solche kleineren Projekte kennenlernen und mit entscheiden, wie man diese unterstützen kann?
Helfen Sie auch gerne mit, einen Weihnachtsbasar vorzubereiten und durchzuführen?

Wenn ja, dann ist der Sozialkreis der deutschsprachigen Gemeinden ein gutes Forum für Sie.

Der Sozialkreis –offen für deutschsprachige  Frauen und Männer- bringt Geld auf durch den jährlichen Weihnachtsbasar und Spenden.
Die Finanzen werden von der Evangelischen Deutschsprachigen Kirchgemeinde verwaltet  (separates Konto), sonst ist der Sozialkreis autonom.  Die Mitglieder des Sozialkreises treffen sich einmal im Monat, um mit diesem Geld kleineren Projekten zu helfen oder Einzelhilfe zu leisten.

Der Sozialkreis braucht dringend neue Mitglieder (es können nie zu viele sein), da einige Mitglieder Kenia verlassen. Sie sind alle herzlich eingeladen, an den Treffen in der Gemeindehalle Riverside Drive 113  teilzunehmen.

Sie finden meist am ersten oder zweiten Mittwoch im Monat um 10:00 Uhr statt und sind eine gute Gelegenheit, Information wie möglich über den Sozialkreis zu erhalten und sich eventuelle Fragen beantworten zu lassen.
Die Termine können Sie unserem Kalender entnehmen!

 

Hier sind die Projekte die wir unterstützen:

  • Das Pangani Lutheran Children Center
    Das Pangani Lutheran Children Center (PLCC) sorgt mit seiner Jugendhilfeeinrichtung dafür, dass sich in Nairobi für über 100 junge Mädchen die Lebensverhältnisse entscheidend verändern. Sie erhalten Anteil an dem, was für uns selbstverständlich ist.
  • Das MCF Panairobi
    Das MCF Panairobi ist eine Teenager Mutter Ausbildungsprogramm in Mathare Slum. Dort erhalten junge Mutter eine sechsmonatige Ausbildung zur Schneiderin. In dieser Zeit werden ihre Kinder im Projekt betreut.
  • Halfway House
    Das Halfway House ist ein Rehabilitationszentrum für Straßenjungen im Mukuru Slum in Nairobi unter der Leitung von MSDP (Mukuru Slums Development Projects). Es fördert und unterstützt Kinder und Jugendliche die Schule regelmäßiger zu besuchen.
  • St Joseph the worker school
    Es ist eine kleine registrierte Slum-schule mit Vorschulklasse bis 1. Klasse Kinder unterrichtet. Es bietet auch Beratung und Begleitung in Ernährungs- und Gesundheitsfragen für Eltern.